Sommersportfest des VfV + Sparkassen Laufnacht

Bestleistungen am zweiten Ferienwochenende


Tasso Hanke am 30. Juli 2020

Eigentlich war das Wochenende 24.-26.07.2020 für die DJM U20/U18 in Ulm reserviert. Corona hat es verhindert, stattdessen gab es weitere Meetings in Vorbereitung auf die DM in Braunschweig und Heilbronn im September.

Bereits am Freitag war Felix Gläser beim Stabhochsprungmeeting in Spandau am Start. Spät am Abend begann der Wettkampf für Felix. Mit 3,40 m wählte er seine Anfangshöhe sehr hoch, und am Ende stand mit 3,70m eine neue Bestleistung für den jungen U18 Sportler in der Ergebnisliste.

Kurz vor Mitternacht übergab man dann den Vereinsbus an die TG Hanke, die sich früh am Morgen des 25.07. auf den Weg zur Sparkassen-Laufnacht in Regensburg machten.

Auch diese Top-Veranstaltung musste leider, den Corona-Bestimmungen zum Trotz, ohne Zuschauer stattfinden. Inzwischen ist auch ein weiteres Requisit zum ständigen Begleiter der Sportler geworden. Neben einer Startnummer muss jetzt auch der Mundschutz im Umfeld solcher Veranstaltungen getragen werden, das ist schon mal ein guter Vorsatz für die DM.

Zuerst traten die Viertelmeiler Vincent Benedix und Piet Enzmann über die Stadionrunde an. Piet hatte zum wiederholten Male die Außenbahn, was natürlich meistens ein Nachteil ist, so auch diesmal. Dennoch konnte er mit einer soliden Leistung sein Potential nachweisen, jedoch die geforderte DM-Norm fehlte diesmal noch. Für Vincent lief es diesmal nicht ganz so gut, nach zuletzt guten Zeiten, wollte er diesmal zu viel, das ging leider nach hinten los.

Rocco Martin startete diesmal wieder über die 800m. Im letzten und schnellsten Lauf in der Männerklasse hatte er es mit einigen Hochkarätern zu tun. So stand er mit Tobias Rex und Kevin Stadtler zwei Erfurter Läufern aus dem Topteam an der Startlinie. Gerade die zwei hatten vor Wochenfrist bei der Gohliser Laufnacht für schnelle Siegerzeiten gesorgt. Und auch diesmal machten beide von Beginn an ernst. Mit einer schnellen ersten 400m-Runde war schnell klar, das lief auf neue Bestleistung hinaus. Auch Rocco konnte an vier noch den Kontakt aufrecht halten. Aber der entscheidende Abschnitt ist meisten zwischen 400-600m, und da spielte der Gohliser Athlet sein gewachsenes Selbstbewusstsein nach dem Gewinn der DJM im Winter aus. Auch wussten wir nicht inwieweit sich die überstandene Verletzung noch auswirkt. Aber der erneute Trainingsaufbau hat gezeigt, dass die Form stimmt. Mit starken letzten 200m lief er der Konkurrenz auf der Zielgeraden auf und davon. Mit 1:52,04 min stand eine neue Bestleistung zu Buche.

Nachdem für Nadine Stricker der Start bei der Gohliser Laufnacht noch zu früh nach ihrem starken 5000m Lauf kam, konnte sie diesmal auf der 1500m Strecke wieder ihre Stärken ausspielen.

Leider erwischte Nadine wieder einmal einen Lauf, wo sie sich selber ums Tempo verdient machen musste. Mit gleichmäßigen Rundenzeiten lief sie lange auf DM-Norm, musste am Ende aber dem Alleingang ihren Tribut zollen. Trotzdem steht mit 4:36,85 min eine neue tolle Bestleistung, und die Hoffnung auf einen Start zur DM am 08.08. in Braunschweig.

Als letzter musste dann noch Habtamu über 5000m an den Start. 80 Teilnehmer in 4 Läufen aufgeteilt, ergaben große Starterfelder, entsprechend eng ging es auf der Rundbahn zu. Auch Habtamu musste dabei den Einen oder anderen Schupser über sich ergehen lassen, kam fast zu Sturz. An ein gleichmäßiges Laufen war da nicht zu denken. Trotzdem blieb er nur knapp über seiner Leistung vom Läufertag.

Wir gratulieren allen Sportlern zu ihren Ergebnissen und wünschen weiterhin alles Gute für die weiteren Wettkämpfe unter Corona-Zeiten.

Mein Verein im Leipziger Norden

Über uns

Kinder- und Jugendsport zwischen Gohlis und Möckern im Leipziger Norden seit über 65 Jahren.