SachsenSonntag am 4.2.2024


Tasso Hanke am 04. Februar 2024

20. Auflage des MoGoNo-Leichtathletik-Events geht am 10. Februar über die Bühne


Sie wollen am 10. Februar auftrumpfen: Die MoGoNo-Athleten Sportler Florian Marc Kurth (l.) und Louis Schuster. Foto: André Kempner

Leipzig. Aller guten Dinge sind 20 – zumindest, wenn es um das traditionelle Hallen-Leichtathletik-Event der SG Motor Gohlis-Nord (MoGoNo) geht. Das steht eben vor jener 20. Jubiläumsauflage und zwar mit einem neuen Namen, aber dem bewährten Konzept: Mitgas Indoor Meeting heißt das Treffen vom Nachwuchs bis zur nationalen Spitze in der Quarterback Immobilien Arena und über die Bühne geht es am Samstag, 10. Februar.

Neuer Name für mehr Strahlkraft

Manchmal muss man mit der Zeit gehen, meint Tasso Hanke, Leichtathletik-Abteilungsleiter bei MoGoNo: „Es geht uns auch darum, die Wertigkeit der Wettkämpfe zu steigern – unter anderem mit dem neuen Namen.“ Ein weiterer Punkt: Das Mitgas Indoor Meeting in Leipzig ist nunmehr auch in den internationalen Wettkampf-Kalendern zu finden. Und erste Ergebnisse lassen sich schon verzeichnen: Eine Gruppe aus Belgien wird in die Messestadt kommen, auch aus der Schweiz hat sich schon eine Läuferin angemeldet. Dabei dürfte der ganz große Run auf die Startplätze in der Messestadt erfahrungsgemäß jetzt erst richtig losgehen.

„Mit 1000 Starterinnen und Startern können wir ganz gut umgehen“, meint Tasso Hanke und rechnet mit einem ähnlich großen Starterfeld auch zur 20. Auflage. Denn bei allen Neuheiten setzt man weiter auf das bewährte Konzept: Einen Tag lang verwandelt sich die Quarterback Immobilien Arena zum Treffpunkt der Leichtathletik – auf dem Plan stehen wie gewohnt Laufwettkämpfe vom Sprint bis zur Mittelstrecke, dazu kommen Weit- und Hochsprung sowie Kugel- und Medizinballstoßen.

Und auch an der bunten Mischung des Starterfeldes wird sich wenig ändern: Zunächst wird ab 8.45 Uhr die Bühne für den Leichtathletik-Nachwuchs von der Alterklasse U7 an bereitet; ab 14 Uhr folgen dann die Jugend ab U 14 und letztlich die erwachsenen Athletinnen und Athleten. Der Gedanke dahinter ist wie immer: Den Nachwuchs hautnah Spitzenleichtathletik erleben lassen und so nachhaltig für Motivation sorgen.

Das kann gut funktionieren, wie das Beispiel vom Kugelstoßer Florian Marc Kurth zeigt: Der MoGoNo-Nachwuchsathlet – aktuell amtierender Deutscher M15-Jugendmeister – kann sich noch gut daran erinnern, wie er einst in der Quarterback Immobilien Arena beim Medizinballstoßen dabei war. Vor gut zwei Jahren hat er die Umstellung auf die Drehstoß-Technik gewagt – erfolgreich, wie man dem Meistertitel sehen kann – und hofft nun auf eine möglichst starke Konkurrenz in Leipzig: „Eine gute Chance, sich an die Technik auch unter Wettkampfbedingungen zu gewöhnen. Und das Meeting ist auch eine gute Vorbereitung für die U18-Meisterschaften, die ich in diesem Jahr anvisiert habe.“

Mit großen Ambitionen geht auch MoGoNo-Sprinter Louis Schuster in den Heim-Wettkampf. Im vergangenen Jahr hat er mit starken Laufzeiten und einer Silbermedaille bei den Deutschen U18-Meisterschaften auf sich aufmerksam gemacht. Und in Sachen Erwartungshaltung legt er nach: „Ich möchte schon gewinnen und eine Bestzeit laufen. Die Kraft ist da, an der Technik muss ich noch ein wenig arbeiten.“ Das Stichwort heißt „Standortbestimmung“ und zwar mit Blick auf die Deutschen U20-Meisterschaften sowie die U18-Europameisterschaften – diese beiden Wettkämpfe sind das erklärte Ziel von Louis Schuster.

Schlagkräftige Mogono-Riege am Start

Rechnet man noch Lilly Empl oder Rocco Martin hinzu, kann man mit einer schlagkräftigen MoGoNo-Riege rechnen. Und auch hinter den Kulissen
steht die Crew für den 10. Februar, berichtet Tasso Hanke: „Da sind sogar einige ehemalige Sportler dabei, die ich trainiert habe und beispielsweise extra aus Potsdam anreisen, um an diesem Tag zu helfen.“ Grundsätzlich ist man in der Leichtathletik-Abteilung von MoGoNo ziemlich froh, im Jahr 2024 diese 20. Auflage über die Bühne bringen zu können – gerade auch mit (finanzieller) Unterstützung der Stadt Leipzig.

„So viele ähnliche Meetings in der kurzen Hallensaison gibt es in Deutschland nicht mehr“, meint der Abteilungsleiter nachdenklich – ein gewichtiger Grund, der für eine Fortsetzung des Mitgas Indoor Meetings in Leipzig spricht. Allerdings werden die Rahmenbedingungen stetig schwieriger: „Nach der schwierigen Auflage im letzten Jahr kam schon die Frage auf, wie lange man dies noch machen kann. Klar, die 20. Auflage bringen wir jetzt über die Bühne. Doch man muss künftig schauen, wie weit man vor allem in finanzieller Hinsicht noch mitgehen kann.“ Jens Wagner

20. Mitgas Indoor Meeting am Samstag, 10. Februar, ab 8.45 Uhr in der
Quarterback Immobilien Arena Leipzig, Eintritt frei, weitere Infos:
www.mogono-leichtathletik.de

Logo Mein Verein im Leipziger Norden

Über uns

Kinder- und Jugendsport zwischen Gohlis und Möckern im Leipziger Norden seit über 65 Jahren.

Letzte News



08.Februar 2024

Kontakt

Max - Liebermann - Str. 83
04157 Leipzig