LHM U16 + U20

Nadja Rosner erfüllt Norm für die DHM am 16.2.2019 in Leipzig


Tasso Hanke am 26. Januar 2019

Mit einem furiosen Lauf über die 60m-Hürden der WU20 erfüllte Nadja Rosner die Norm für die Deutschen Hallenmeisterschaften am 16.02.2019 in der Arena Leipzig. Noch der Jugendklasse angehörend, wird sie nun das einmalige Erlebnis haben, vor mehr als 4000 Zuschauern vor heimischer Kulisse antreten zu dürfen. Dies sollte Nadja zu weiteren Höhenflügen anstacheln.

Dem nicht viel nach standen die 4 Mädels der U20 in der 4x200m Staffel. In der Besetzung Nadja Rosner, Michelle Rädler, Chanel-Diome Viehweg und Anna-Maria Hofmann liefen sie im ersten Zeitlauf der Mädels in einem harten Kopf-an-Kopf-Rennen mit den Mittweidaer Mädels um die Norm. Am Ende entschieden 3/100 sec zu Gunsten der Leipziger Startgemeinschaft.

Damit taten sie es den Jungs gleich und werden nun die Blau/Weißen Farben in Sindelfingen vertreten.

Weitere gute Leistungen gingen auf das Konto der Stabhochspringer mit den Siegen durch Lilly Empl und Felix Gläser. Während Lilly schon einige Jahre im Landesverband erfolgreich ist, war es für Felix der erste Stabhochsprungwettkampf in seinem jungen Leben. Für Luise Keck reichte es diesmal leider nur zu Platz 4.

Im Wurfbereich war an diesem Wochenende nur das Kugelstoßen ausgeschrieben. Der Winterwurf fand für alle schon letzte Woche statt. Zum Glück, dieser wäre den Wetterkapriolen am Samstag sicher zum Opfer gefallen. Als Erste musste Lucy Süptitz ran. Verletzungsbedingt ist ihr Trainingsrückstand beträchtlich. Darum war die Freude groß, das sie mit 9,75m ins Finale gelangte und am Ende den 6. Platz erreichte. Der nächste war Dominic Kluge, der mit einer stabilen Serie und am Ende mit 12,61m den 5. Platz belegte. Zu dieser Leistung fehlte nur noch ein richtiger Ausreißer nach oben, dieser sollte bei kontinuierlicher Trainingsleistung nicht lange auf sich warten lassen. Charis Espenhayn wollte es an diesem Samstag mit der 4 kg Kugel und eine Altersklasse höher mit zum Teil 4 Jahre älteren Mädchen versuchen. Dies gelang ihr recht gut und konnte sich in der Endabrechnung mit 10,48m über einen 3.Platz freuen.

Auch die Sportler der U16 konnten mit guten Platzierungen zum Gesamtergebnis beitragen. Allen voran Charlotte Riedel, die junge Sportlerin aus der TG Richter. Mit Platz 3 über 60m der W14 gelang ihr ein Einstand nach Maß auf Landesebene. Ist sie doch gerade einmal 4 Monate dabei. Sarah Kermes gelang in der W15 der Einzug ins B-Finale über 60m. Niels Genzi mit 2x Platz 4 verfehlte dabei vor allem beim Weitsprung um einen Zentimeter die begehrten Medaillen. Platz 6 gab es für Bennet Hauck über 60m Hü.

Wir gratulieren allen Sportlern und ihren Trainern recht herzlich zu den Ergebnissen und wünschen weiterhin viel Erfolg für die kommenden Wettkämpfe.

Nicht nachvollziehbar ist die Nichtteilnahme von Marielle Mendel und Shanice Porsil in der W14.

Mein Verein im Leipziger Norden