LHM Jugend U20 + MK U16

Erfolgreiche LHM U20 und MK U16


Tasso Hanke am 18. Januar 2020

Mit 4x Gold, 2x Silber und 2x Bronze kommen die jungen Gohliser Leichtathleten von der LHM U20 und MK U16 zurück. Nachdem es am letzten Wochenende doch sehr viel Frust bei den MK-Ergebnissen der U14 und U12 gab, konnten diesmal unsere zwei Jungs im Mehrkampf der U16 überzeugen. Vor allem Vincent Kußnow belegte mit Platz 3 ein super Ergebnis und kämpfte entgegen dem Trend auch über 800m um das bestmögliche Ergebnis und stellte dort eine seiner Bestleistungen auf. Aber auch Noah Splitt in der M15 zeigt weitere Fortschritte auf dem Weg zu alter Leistungsstärke. Noch im letzten Jahr musste Noah mehr oder weniger tatenlos zusehen, wie die Jungs aus seiner Altersklasse Wettkampf um Wettkampf absolvierten. Noah bleib weiter dran, dann wirst du den Lohn für deine Beharrlichkeit einfahren. Mit Platz 8 ist er wieder dort angekommen wo er schon einmal vor Jahren war.

Nicht nachvollziehbar ist, warum es MK nur aus der TG Lyß/Schupeck in der U16 gab, zumal wir eine weitere TG U16 haben. Aber hier hat wahrscheinlich der Leistungsgedanke ausgedient und man will sich keinem Druck und Schmerzen von Muskelkater aussetzen. Schade eigentlich, da es dort auch Potential gäbe.

Der Hauptanteil der Medaillen ging aber auf das Konto der TG Hanke/Andreev. Auf das Konto der Stabis gingen, mit Gold an Felix Gläser und Bronze an Dalila Steudel, gleich zwei Medaillen. Hier ist es vor allem der Beharrlichkeit von Natalie Andreev zu verdanken, dass es nach vielen erfolgreichen Jahren der Stabhochspringer von Gohlis auch weiterhin den Stabhochsprung in Leipzig und Sachsen gibt.

Gleich einen Doppelsieg gab es für unsere Viertelmeiler Rocco Martin und Piet Enzmann zu feiern. Waren beide vor Wochenfrist noch unzufrieden mit ihrem Wettkampfeinstand, so konnten sie sich bei dieser Meisterschaft deutlich steigern und neue Hallenbestleistungen aufstellen. Auch für Niklas Weber zeigt die Formkurve nach oben. Nach überstandener Krankheit lief Niklas ein solides Rennen, und dürfte somit für das kommende Wochenende in der U18 gut gerüstet sein.

Auch auf Habtamu Geleta war verlass über 1500m der U20. In einem jederzeit kontrollierten Rennen, setzte Habtamu vor allem sein taktisches Gespür im Rennen ein. Lange an zwei laufend übernahm er 400m vor Schluss die Spitze und lief ein ungefährdetes Rennen nach Hause. Herzlichen Glückwunsch zum ersten Sachsenmeistertitel !!!

Hier fragt man sich natürlich, wo sind die Läufer aus den Stützpunkten, wo hauptamtliche Trainer schon bis zu 3 Trainingslager mit Unterstützung des LVS absolviert haben. Ich glaube hier kann sich jeder seine eigenen Gedanken machen.

Gold und Meisterschaftsnorm gab es dann noch in der Staffel der Jungs über 4x200m. Zusammen mit Markus Lietzberg (SV Lindenau) liefen Piet Enzmann, Rocco Martin und Niklas Weber in der STG Leipzig die Norm für Neubrandenburg. Silber gab es für die Mädels der Startgemeinschaft. Ausnahmslos der U18 angehörend, liefen Sarah Kermes(SV Lindenau), Michelle Rädler und Chanel Viehweg(beide MoGoNo) sowie Maria Hellriegel (SV Lindenau) knapp an der Norm vorbei. Hier ist noch Potenzial für mehr, nur müssen dann auch alle Wechsel klappen. Mädels, am nächsten Wochenende sollte es dann so weit sein!

Mein Verein im Leipziger Norden

Über uns

Kinder- und Jugendsport zwischen Gohlis und Möckern im Leipziger Norden seit über 65 Jahren.

Letzte News



28.Februar 2020