DJM U20 + U18 Einzel

Historische Staffelentscheidung auf hohem Niveau


Tasso Hanke am 22. Juli 2019

Die Leipziger Startgemeinschaft der 4x100m Staffel der U18 gehörte schon im Vorfeld zu den Mitfavoriten. Was dann aber auf die Ulmer Laufbahn im Donaustadion gezimmert wurde, ist geschichtsträchtig. Schon nach dem Vorlauf stand für unsere Jungs, Niklas Uth (SV Lindenau) sowie unsere MoGoNo-Jungs, ein PB hinter der Zeit. Und das obwohl fast alle tagsüber schon Starts in den Beinen hatten. Für Vincent Benedix und Piet Enzmann standen am Mittag schon die 400m Vorläufe an, und Niklas Uth hatte zwei erfolgreiche Starts über die 110m Hürden in den Beinen.

Fünf Stunden hatten sie Zeit zum regenerieren, und sie waren zuversichtlich. Bei hochsommerlichen Temperaturen um die 36 Grad, half da nur ab unter die kalte Dusche. Und dann ging es 20:10 Uhr zum Endlauf. Auf Bahn 8 startend, legten die Jungs los wie die Feuerwehr. Nach guten Wechseln gingen wir als Vierte auf die Zielgerade. Diesen Platz brachte Ron Martin auch ins Ziel. Und erneut stand ein PB hinter der Zeit von 42,77 sec. Eine kleine anfängliche Enttäuschung schwand, als die Siegerzeiten bestätigt wurden. In einem historischen Lauf wurde die deutsche Bestleistung der U18 nach 29 Jahren vom Stuttgarter Team neu aufgestellt. Der zweite Platz ging an die Landesauswahl Sachsen Anhalt und Bronze an die erfolgsverwöhnten Sprinter aus Wattenscheid. Damit war klar, dass die Lindenauer - und Gohliser - Jungs einen sensationellen Platz belegten und vielleicht dauert es wieder 29 Jahre, und dann können die Jungs ihren Kindern vielleicht davon erzählen, damals war ich da……!

Am zweiten Tag war dann Lilly Empl gleich früh mit ihrem Vorlauf über 100m Hürden. Nachdem Lilly in den letzten Jahren als Stabhochspringerin unterwegs war, wollte sie nochmal was Neues ausprobieren. Und so wurde nach der Hallensaison der Stab in die Ecke gelegt und die ganze Konzentration auf die Hürden. Gleich im zweiten Anlauf erreichte Lilly die Norm und jetzt begann die Vorbereitung auf die DJM.

Im zweiten Vorlauf an der Reihe, erwischte Lilly einen für sie guten Start und lief das Feld von hinten auf. Sie sammelt eine um die andere Gegnerin ein und war an der letzten Hürde Dritte, dies hätte gereicht um ins Halbfinale einzuziehen. Aber die letzte Hürde war nicht zum ersten Mal ihre kritische Hürde, denn Lilly strauchelte und büßte 2/10 sec ein. Mit 14,91 sec stand eine neu PB, aber das Zittern begann. Und Trainer und Athletin mussten bis zum letzten Lauf warten, eh feststand das Lilly als 16. und letzte ins Halbfinale einzieht.

Dort wollte sie zu viel, träumte sogar vom Finale, doch dabei fehlte ihr die Lockerheit um noch einmal eine gute Leistung abzurufen. Mit Platz 15 verabschiedet sich Lilly aus dem Jugendbereich. Mal sehen wie es weitergeht.

Aber auch unsere anderen Sportler konnten viele Erfahrungen bei ihren Einzeldebüts bei Deutschen Jugendmeisterschaften sammeln. Bei starken Regenfällen standen die Starts lange Zeit mit Fragezeichen und so fing der dritte Tag mit 45 min Verspätung an. Schwierig auch, sich unter solchen Bedingungen aufzuwärmen, dafür musste die Tribüne herhalten. Am Ende standen solide Leistungen nach einer langen kräfteraubenden Saison.

Wir gratulieren allen Teilnehmern zu ihren Ergebnissen und Starts bei Deutschen Jugendmeisterschaften. Ihr habt die Gohliser Farben würdig vertreten.

Wir wünschen allen erholsame Ferien, denn die nächsten Höhepunkte stehen im Herbst schon wieder an.




1.Wettkampftag (26.07.2019)


Wir gratulieren Niklas Uth (SV Lindenau), Piet Enzmann, Vincent Benedix und Ron Martin zum 4. Platz der 4x100m-Staffel der StG Leipzig der U18 bei den DJM ! Vielen Dank auch an unseren Ersatzläufer Niklas Weber der "Gewehr bei Fuß" gestanden hat und jederzeit hätte einspringen können.

Vorschau

Vom 26.-28.07.2019 finden die Deutschen Jugendmeisterschaften der U20 und U18 der Leichtathletik in Ulm statt. Wieder einmal ist das Donaustadion Austragungsstätte der Jugendlichen.

Die blau-weißen MoGoNo-Farben werden in diesem Jahr von einem sehr jungen Team vertreten. Leider müssen unsere erfolgreichen U20-Sportler der letzten Saison verletzungsbedingt passen. Aber sie sitzen mit Daumendrücken am Internet um den Livestream aus Ulm zu verfolgen. Wir wünschen auf diesem Wege Daniel Breinl, Nadja Rosner und Anna-Maria Hofmann alles Gute auf ihrem weiteren Weg der Genesung und hoffen sie bei den nächsten Meisterschaften in der Arena-Leipzig im Februar wieder am Start sehen zu können.

Dafür sind mit 4 B-Jugendlichen sehr junge Leute am Start.

Bei den Mädels wird Michelle Rädler über 200m an den Start gehen. Wenn sie noch einmal ihre Bestleistung steigern kann sollte vielleicht ein Start im B-Finale möglich sein.

Bei den Jungs wird Ron Martin gleich in 3 Disziplinen an den Start gehen. Sowohl über 100m als auch 200m wird Ron versuchen seine Bestleistung noch einmal zu steigern und vielleicht den D-Kaderstatus noch zu schaffen.

Gleiches haben Piet Enzmann und Vincent Benedix über die 400m der U18 vor, sowie Piet dann noch einmal über 200m. Nach einer sehr guten Leistungsentwicklung im letzten Jahr, wollen sie noch einmal an diese Leistungen anknüpfen.

Zusammen mit Niklas Uth (SV Lindenau) werden die Jungs dann noch als Startgemeinschaft über die 4x100m starten. Dazu wurden noch einmal Sonderschichten für die Wechsel eingelegt. Mit der Meldeleistung von 43,19 sec gehören sie zum erweiterten Kreis der Endlaufkandidaten, und wer weiß , in den Staffelwettbewerben gab es in der Vergangenheit schon die eine oder andere Überraschung.

Aber wir haben auch noch zwei U20-Teilnehmer. Dabei hat vor allem Lilly Empl das Kunststück fertig gebracht, sich in einer weiteren Disziplin für die Deutschen Meisterschaften zu qualifizieren.

Nach dem Stabhochsprung der letzten Jahre, wird Lilly diesmal über 100m Hürden an den Start gehen und versuchen ihre Bestleistung unter 15 sec zu drücken.

Bei den Jungs wird Rocco Martin über 400m der U20 starten. Für ihn steht auch hier die nächste Schallmauer an. Nachdem Rocco sich ganz dicht bis an die 49,0s-Marke gekämpft hat, sollte dies möglich sein. Nach Platz 6 im letzten Jahr, will er auch diesmal in den Endlauf einziehen.

 

Wir drücken allen Teilnehmern die Daumen und wünschen ein gutes Abschneiden in Ulm.

Mein Verein im Leipziger Norden

Über uns

Kinder- und Jugendsport zwischen Gohlis und Möckern im Leipziger Norden seit über 65 Jahren.

Letzte News