Deutsche Hallenmeisterschaften Jugend + Winterwurf

Anna Maria Hofmann schrammt an Bronze vorbei…


Tasso Hanke am 24. Februar 2018

Mit 8 Sportlern war auch die SG MoGoNo bei den Deutschen Jugendhallenmeisterschaften in Halle/Saale am Start. Nachdem bereits die bisherige Hallensaison mit vielen guten Leistungen schon sehr erfolgreich für unsere Sportler war, hatten wir natürlich schon noch Hoffnung auf die ein oder andere Überraschung an den beiden Wettkampftagen. 
Doch schon vor der Abfahrt am Samstagmorgen gab es die erste Hiobsbotschaft. Nachdem Fabian Netscher zuletzt noch mit neuer Bestleistung über 400m aufwarten konnte, musste er Grippe geschwächt seinen Start absagen. Damit war nicht nur sein Einzelstart Geschichte, leider fehlte damit auch der momentan Schnellste in unserer 4x200m Staffel. Aber auch Niklas Uth konnte seinen Start nicht wahrnehmen, denn er stand am Kreuz Werder stundenlang im Stau. Somit mussten wir improvisieren. Ein kurzer Anruf nach Leipzig, und dann war klar, dass Vincent Benedix sich auf den Weg nach Halle machen musste, und somit das Quartett mit Eric Engelhardt, Rocco Martin und Piet Enzmann komplettierte. Damit hatten wir mit drei U18 Sportlern sowie Eric der gerade erst in die U20 gewechselt ist, das jüngste Aufgebot aller Staffeln am Start. Und die Jungs haben ihren Möglichkeiten entsprechend eine gute Leistung abgeliefert. 
Den Auftakt in diese Meisterschaft machte aber Rocco Martin über 800m. Vor allem Rocco hatte eine super Hallensaison und sollte nun noch der U18 angehöhrend weitere Meisterschaftserfahrung für die kommende Sommersaison sammeln. Mit einer Zeit unter 2 min schaffte er dies auch sehr zur Freude seiner Fans.
Dann hatte Anna Hofmann ihren Vorlauf über 400m. Nachdem sie im Verlaufe der Hallensaison weiter ihre Bestleistung vorantrieb, gehörte sie mit zu den Favoriten. Gleich im ersten Vorlauf musste sie ran, und hatte zwei Gegnerinnen die bereits deutlich unter 56 sec gelaufen sind. Aber Anna verhielt sich taktisch klug, und zog auf der Zielgeraden an allen vorbei und lief mit 55,65 sec erstmals unter der 56 sec- Marke. Jetzt war Warten angesagt, und einige Zeit später war klar, dass es für den A- Endlauf gereicht hatte.
Nadja Rosner vertrat unsere Farben über 60m Hürden. Nadja hatte erst unlängst noch die Kaderrichtnorm für 2018 in der Hallensaison erfüllt. Mit einem respektablen Ergebnis verabschiedete sich Nadja aus der Hallensaison.
Lilly Empl war im Stabhochsprung am Start. Sie wollte hauptsächlich das Null- Ergebnis vom Sommer aufarbeiten, leider müssen wir das nun noch einmal verschieben, denn trotz guter Sprünge blieb die Latte am Ende nicht liegen, und somit muss Lilly jetzt bis zu den Deutschen Jugendmeisterschaften in Rostock warten.
Und dann war da noch der Endlauf von Anna. Trotz Bahn 1 wollten wir die mögliche Medaille angehen. Und bis 50 m vor dem Ziel sah das auch noch sehr gut aus. Am Ende bleibt eine super neue Bestleistung und ein schöner 4. Platz. Noch im Sommer waren ihre Gegnerinnen von heute schier uneinholbar vor ihr, der Rückstand wurde nicht nur weggemacht, sondern Anna ist dran, jetzt muss man die weitere Entwicklung dieser jungen Sportlerin abwarten.

 

Mein Verein im Leipziger Norden

Über uns

Kinder- und Jugendsport zwischen Gohlis und Möckern im Leipziger Norden seit über 65 Jahren.

Letzte News