31. Läufertag der SG MoGoNo

MoGoNo-Staffel stürmt an die Spitze der Deutschen Bestenliste


Tasso Hanke am 18. Mai 2022
 9Bilder
Fotos: Uwe Schwarzbach

Bei nahezu idealen Bedingungen fand am 18.05. der 31. Läufertag der SG Motor Gohlis-Nord statt. Dazu hatten sich 200 Teilnehmer aus knapp 40 Vereinen aus ganz Deutschland angesagt. Und dieses Event hielt einmal mehr, was es im Vorfeld versprach.

Nur die Windbedingungen sollten am Beginn der Veranstaltung den Sprintern noch einen Strich durch die Rechnung machen. Mit teilweise -2,0 m/s Gegenwind, blieb da natürlich die eine oder andere Bestzeit auf der Bahn liegen. Doch spätestens zu den Endläufen sollte sich das ändern. Michelle Rädler stürmte in neuer PB von 12,06 sec als Siegerin der U20 durch das Ziel. Hier ist es nur noch eine Frage der Zeit, wann denn erstmals die 12 sec Marke geknackt wird.

Aber auch bei unseren Sportlerinnen und Sportlern gab es viele neue Bestleistungen. In der M13 schrammt John Alan Rose knapp an 5 Metern im Weitsprung vorbei, Elena Schön lief erstmals wieder unter 3:00 Minuten über 800m. Im Hürdenlauf der W11 lief Fanny Wegner in starken 11,13 als erste durchs Ziel. Mariella Fiedler setzte sich im Weitsprung und über die 60m Hürden stark in Szene.

Auch in den Abendstunden bei spätsommerlichen Wetter ließen es die Athleten noch einmal krachen. Bei den ausgeschriebenen Landesmeisterschaften im 2000m Hindernislauf schrammten die Mädels knapp an der 7:00 min Marke vorbei. Der Sieg ging hier an das Distance-Team nach Leipzig. Bei den Jungs über die gleiche Strecke(allerdings in der 0,91 m Höhe) kam der Sieger aus Berlin, und blieb knapp unter 6:00 Minuten.

Jetzt jagte ein Highlight das Andere. Bei den Staffeln über 4x100m stürmte das Quartett der STG Leipzig mit den Läufern Erik Jentzsch, Louis Schuster Noah Sander(SV Lindenau) und Florian Kurt in 46,61 sec an die zweite Stelle der Deutschen Jahresbestenliste der U16.

Dem wenig nach standen die Mädels der U16. In einer reinen MoGoNo-Staffel mit Alicia Bernhadt, Enie Schröder, Isabell Schaller und Henriette Helmer blieben die Uhren bei 52,10 sec stehen. Damit verfehlten sie knapp die Norm für die Deutschen Jugendmeisterschaften, aber es gibt ja noch die eine oder andere Möglichkeit. Weiter starke neue Bestleistungen gingen hier auf das Konto von Henriette über 80m Hürden und Enie mit 30,56m im Diskuswerfen.

Ein weiteres Highlight waren die 400m Läufe der männlichen Jugend und Erwachsenen. Hier stellten sich unsere Läufer der 4x400m-Staffel der Konkurrenz. Im A-Lauf kam es zum Aufeinandertreffen der beiden aktuell stärksten Leipziger Läufer. Auch wenn am Ende die 46 sec Marken nicht ganz erreicht wurden, blieben die Uhren bei 47,62 und PB für Rocco Martin als Zweitplatzierten stehen.

Aber auch die anderen Starter wie Felix Gläser, Vincent Benedix und Piet Enzmann absolvierten einen ganz wichtigen Test im Hinblick auf die Deutschen Staffelmeisterschaften in der kommenden Woche in Mainz. Auch im abschließenden 1500m-Rennen der männlichen Teilnehmer blieben gleich mehrere Sportler unter der Marke von 4:00 Minuten.

Abschließend kann man wieder sagen, das Meeting hielt was es im Vorfeld versprochen hat. Ein ganz großes „ Dankeschön“ an das MoGoNo-Orga-Team ohne die solch eine Veranstaltung nicht funktionieren würde.

Ein Dank auch an die anderen MoGoNo-Sportler, die sehr diszipliniert die Einschränkungen bei solch einer Veranstaltung im Stadiongelände annehmen.

Wir wünschen allen Athleten einen weiteren erfolgreichen Saisonverlauf und vielleicht sieht man sich ja 2023 wieder.

Mein Verein im Leipziger Norden

Über uns

Kinder- und Jugendsport zwischen Gohlis und Möckern im Leipziger Norden seit über 65 Jahren.

Letzte News



Kontakt

Max - Liebermann - Str. 83
04157 Leipzig