Trainingslager Usedom


Rocco Martin am 27. Oktober 2020

Vorletzte Woche Samstag starteten 11 Gohliser Leichtathleten in Richtung Usedom. Für diese Sportler hieß es nun 9 Tage Trainingslager im Ferienresort Damerow. Als Coaches waren Tasso Hanke und Natalie Andreev dabei. Sowohl unsere Läufer als auch die Sprinter aus dem Jugend- und Erwachsenenbereich gingen sehr motiviert an das Trainingslager heran. Wir fanden im Ferienresort mehrere Ferienhäuser mit jeweiliger Ausstattung vor. Von der Küche, Schlafzimmer, Bad über einen Wohnbereich fanden wir alles Nötige vor. Die Lage der Ferienhäuser war sehr schön. Überall Waldgebiete in der Umgebung und der Strand war auch nur ein paar 100m entfernt. Auf der anderen Seite lag das Achterwasser an welchem man perfekt auf dem Damm laufen gehen konnte.

Einen Brötchenservice jeden Morgen gab es auch. Den Rest der Mahlzeiten mussten sich die Sportler selber zubereiten. Die Lebensmittel dafür konnten wir gleich 3km entfernt kaufen, was also kein Problem dargestellt hat. Auch die Selbstversorgung hat einigen Sportlern ein bisschen das Kochen beigebracht, was natürlich eine feine Sache für die Selbstständigkeit ist.

Die Trainingseinheiten spezialisierten vor allem einen großen Umfang an Strecke. Gerade unsere Läufer haben hier viele wertvolle Kilometer absolviert, aber auch unsere Sprinter gingen selbstbewusst über ihre Grenzen hinaus. Über Strandläufe, Dauerläufe, verschiedene Athletik-& Kraftprogramme und Tempoläufe auf der Bahn war hier alles dabei. Für einige Sportler wurde sogar das erste Mal ein Run & Bike absolviert und unsere Sprinter überraschten sogar Tasso Hanke, wie schnell man nach einer langen Belastung von 90min marschieren kann. Auch für die Läufer gab es neue Elemente im Trainingsprogramm. Hier wurde ein Tempowechsellauf auch “Fartlek” genannt eingeführt, bei welchem sich alle tapfer schlugen. Für die Tempoläufe nutzten wir die Leichtathletikbahn in Zinnowitz, welche zwar nicht mehr im besten Zustand war, aber für unsere Zwecke ausreichte.

Am Montagnachmittag wurde mit den Fahrrädern zu einer Fahrradtour aufgebrochen. Alle Sportler fuhren gemeinsam mit den Fahrrädern von Damerow nach Ahlbeck. Dabei gab es aber einige Pannen. Immer nach ca. 2km musste die Radgruppe anhalten, weil eine Kette von einem Fahrrad runtergesprungen ist. Nach der Hälfte der Strecke fing es nun noch an zu regnen. Nach unzähligen Stopps durch Pannen erreichte die Fahrradgruppe Ahlbeck. Dort gab es für jeden ein Eis zur Stärkung. Nach einer kleinen Besichtigung der Seebrücke wurde der Heimweg eingeschlagen. Dieser lief reibungsloser ab als der Hinweg und alle Sportler erreichten die Unterkunft unversehrt.

Insgesamt wurden im Trainingslager 15 Trainingseinheiten absolviert, was eine beachtliche Anzahl ist. Jeder Sportler hat sein Bestes gegeben und kann jetzt sehr motiviert an die anstehende Hallensaison herangehen. Die wiederkehrenden Corona-Maßnahmen lassen einige Zweifel aufkommen, aber wir hoffen auf einen reibungslosen Ablauf der Saison.

Nun wünschen wir jedem Schüler noch angenehme Ferien und den Berufstätigen einen angenehmen Arbeitstag.

Mein Verein im Leipziger Norden

Über uns

Kinder- und Jugendsport zwischen Gohlis und Möckern im Leipziger Norden seit über 65 Jahren.

Letzte News

08.Februar 2021


Kontakt

Max - Liebermann - Str. 83
04157 Leipzig